Archiv der Kategorie: Gedankenfutter

Interview mit Raksan, Teil 2: TAI, Tanz und was ich immer schon mal wissen wollte

Den ersten Teil des Interviews findet ihr hier. In diesem zweiten Teil des Interviews findet ihr die Fragen zum Tanz an sich, zum TAI und zum orientalischen Tanz. Dinge, die ich immer schon mal fragen wollte, Fragen, die im Gespräch … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Gedankenfutter, Kreativität, Tipps fürs Training, Unterrichten | 1 Kommentar

Interview mit Raksan – Teil 1: TAI TOOLS, die Erste

Wie ihr sicher schon gelesen habt, habe ich in diesem Frühjahr am ersten TAI TOOLs, Raksans Fortbildung für Bauchtanz-Lehrer, teilgenommen. Die Berichte dazu findet ihr hier, hier und hier, sowie Gedanken TAI vs ESTODA hier Es war für mich ein Erlebnis, das … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Berichte Show und Workshop, Erfahrungen und Gedanken, Gedankenfutter, Kreativität, Unterrichten | 1 Kommentar

Flow – was passiert dabei im Gehirn?

Bei einer älteren Quarks & Co. Folge zum Thema Laufen stieß ich auf eine Sequenz, die ich als Impro-Tanzende sehr spannend finde. Darin wurde untersucht, was das Hochgefühl beim Laufen tatsächlich auslöst und wie das Gehirn in solchen Situationen sich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Gedankenfutter, Gesundheit & Medizin, Kreativität, Unterrichten | Hinterlasse einen Kommentar

Achtung! Kontroverser Beitrag!

„Das Allheilmittel für die wirtschaftlichen Probleme der deutschen Bauchtanzszene“ Danke Yuliah! Das ist ein gewaltiger Tritt in den Hintern der Selbstgefälligkeit und gnadenloser Denkanstoß!   Als Nicht-Bühnentänzerin (zumindest bisher, wer weiß was noch kommt) hab ich da natürlich gut lachen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Berichte Show und Workshop, Gedankenfutter | Hinterlasse einen Kommentar

Die mit dem Bauch tanzen…

Die Tage lief der Dokumentarfilm endlich im Fernsehen und ich bin endlich dazu gekommen, ihn mir anzusehen – nachdem der im letzten Jahr solche Wellen geschlagen hat, unter den Bauchtänzern Deutschlands… Irgendwo recht zu Anfang des Films nimmt die interviewte … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Erfahrungen und Gedanken, Gedankenfutter, Unterrichten | 3 Kommentare

Fundstück: Tipps für Fotoshootings

Noch ein Fundstück dank Facebook: Dear Model: tips for posing Mit positiv/negativ-Foto-Beispielen gespickter Artikel eines Models zum Thema Posieren vor der Kamera inklusive jede Menge Tipps und Tricks. Sehr zu empfehlen – vielleicht auch Anregungen für Posen in der nächsten … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Gedankenfutter, Kreativität | Hinterlasse einen Kommentar

Perfektion? Inspiration!

Veröffentlicht unter Gedankenfutter, Kreativität | Hinterlasse einen Kommentar

Gedankenfutter

„Socialization is what made the dance what it is. Not dissecting moves on video.“   Ein Satz zu nachwirken lassen, vor allem für Perfektionisten wie mich. Gefunden auf http://jazzmonkey.wordpress.com/2013/05/30/6-well-known-diseases-that-are-plaguing-todays-dancers/ Dank Fans of Yippodcast-Facebookgruppe, in der ich diesen interessanten Link fand: http://jazzmonkey.wordpress.com/2013/06/06/5-realizations-you-need-to-make-about-dance-teachers/ … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gedankenfutter | Hinterlasse einen Kommentar

Bauchtanz vs. Breitensport: Spaß vs. Ästhetik?

  In den vergangenen Wochen habe ich etwas realisiert,  vor allem dank meiner Wiebke-Frauen und auch dank des Übungsleiterscheines: die heutige Gesellschaft bleut den Menschen ein, sich mehr zu bewegen, was für ihre Gesundheit zu tun und (präventiv) Übergewicht und … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gedankenfutter, Kreativität, Unterrichten | Hinterlasse einen Kommentar

Bauchtanz + Ballett = Bastardisierung…?

Neulich stolperte ich über eine Aussage einer Ikone des Bauchtanzes in Deutschland, die mit Blick auf die diversen heute stattfindenden Fusionen, gerade mit Modern, Jazz oder Ballett sagte, es geschehe eine „Bastardisierung“ des Bauchtanzes. Diese verändere, verwässere den Bauchtanz, so dass … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gedankenfutter | Hinterlasse einen Kommentar