Stand der Dinge: Dezember

Mal ein kleiner Rundumschlag:

Der ÜL-B Prävention ist geschafft!

Der erste kurze Kurs „Zeit für mich – Bauchtanz für Körper und Geist“ ist gelaufen, ich bin vom Inhalt und Unterrichten sehr zufrieden damit, würde mir aber noch deutlich mehr Teilnehmer wünschen.

Ich bin Mitglied im Netzwerk Concentus Vital geworden und auch wir Anbieter im Saerbecker Entspannung- & Wellnesszentrum tun uns gerade zusammen – jetzt ratet mal, wer zu Januar Werbematerialien für die Netzwerke erstellen und verteilen wird…

 

Banner Internetseite V1

Meine neue Existenzgründung Fitmobil kommt mit Riesenschritten ins Rollen, nur mit der eigenen Internetseite und Werbematerialien hapert es noch. Dafür hab ich jetzt einen guten zusätzlichen Nebenjob in einer lokalen Zeitungsredaktion gefunden, hab also nun auch den finanziellen Spielraum, das Fitmobil in Ruhe auszubauen – naja, Ruhe ist derzeit wirklich das falsche Wort.

Es passieren gerade viele Dinge aufeinmal, die sich aber gegenseitig fördern und viel gute Energie mitbringen. Manches sind Überraschungen, manches ist im ersten Moment Anlass zur Panik, dann wieder wirbelt alles durcheinander und fügt sich nahtlos aneinander… so bin ich spontan an einen Seniorenkurs Haltung gekommen  oder es wurde besagter zusätzlicher Nebenjob an mich herangetragen… seltsam, wirbelnd, aufregend, beflügelnd sind wohl die richtigen Worte für diese Lebensphase.

Es gibt sehr sehr viel zu tun, daher könnte es hier in den kommenden 3 Wochen recht still sein. Aber: ich hab zu Weihnachten und zum Jahreswechsel noch was Besonderes für euch!

So, jetzt geh ich mal lieber packen, ich hab gleich noch zwei Auftritte bei der Weihnachtsfeier der Tanzbühne Greven. Eine gute Adventszeit wünsche ich euch!

 

 

Über Sandra

In diesem Blog halte ich Fundstücke rund um Bauchtanz, Tanz, Bühne, Choreografie, Improvisation und Kreativität fest. Außerdem gibt es Berichte und Gedanken zu den Fortbildungen, die ich mitmache.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.