Sportverletzungen: Eis! Aber richtig.

Ein kleiner Zeh kann verdammt viel Ärger machen, wie ich im August erleben musste.

Das erste, was ich nach dem schmerzhaftesten Fuß-Anstoßen aller Zeiten getan habe? Ich habs ignoriert, ist ja nur etwas, das mir schon so häufig passiert ist… Als ich dann 10 Minuten später feststellte, dass es mehr ist als sonst, schaltete sich die Übungsleiterstimme in meinem Kopf ein: R.I.C.E.!

Also: Kühlpaket aus dem Eisschrank genommen, in ein kleines Handtuch gewickelt, aufgelegt und mit einem großen Handtuch den Fuß stramm umwickelt und dann hoch mit dem Fuß! Als Dank hatte ich fast keine Schwellung und konnte nach 5 Tagen wieder geschlossene Schuhe tragen.

Da ich jetzt auf einen wirklich guten Artikel zum Thema richtig Eis auflegen bei Princess Farhana gestoßen bin, bei dem ich selber noch was gelernt habe, möchte ich ihn euch umso dringender ans Herz legen:

ICE, ICE BABY : PROPER PROTOCOL FOR ICING DANCE INJURIES

Über Sandra

In diesem Blog halte ich Fundstücke rund um Bauchtanz, Tanz, Bühne, Choreografie, Improvisation und Kreativität fest. Außerdem gibt es Berichte und Gedanken zu den Fortbildungen, die ich mitmache.
Dieser Beitrag wurde unter Gesundheit & Medizin, Tipps fürs Training, Unterrichten veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.