Monatsarchive: November 2012

Bauchtanz: Tanzkunst, Tanzsport oder Tanztherapie?

Unser Tanz ist wie eine dreiköpfige Hydra: Sport, Kunst und therapeutisch wirksam. Aber sind wir uns der Folgen dieser Dreiartigkeit wirklich bewusst? Sollten wir es?   Ich denke: ja!   Die Einen bewerben ihre Tanzkurse mit Schlagworten wie weibliche Selbsterfahrung, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Erfahrungen und Gedanken, Gedankenfutter, Unterrichten | 11 Kommentare

Download: Tanznotation BellyNotes

Wie manche von Euch schon wissen, habe ich seit langem an einer Tanznotation gearbeitet. Dabei sind zwei Notationen herausgekommen und die Zweite davon, die sich für das Aufschreiben von Choreografien besser eignet, möchte ich euch hier in der Testausgabe zum … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Download | Hinterlasse einen Kommentar

Gute Lehrer – schlechte Lehrer?

Ein Thema, das mich derzeit nicht loslässt, da ich den Schritt ins reguläre Unterrichten wage: Was macht einen guten Lehrer aus?   Zunächst muss ich sagen, dass meiner Erfahrung nach die besten Tänzerinnen nicht zwangsläufig die besten Lehrerinnen sind, ganz … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Erfahrungen und Gedanken, Unterrichten | 10 Kommentare

Flow – Alles eine Frage der Kontrolle?

    Flow: Dieser spannende, irgendwie magische Zustand, in dem sich Zeit und Raum verändern und man ahnt, dass etwas Besonderes geschieht. Für Laban ist es schlicht der Gegensatz von Kontrolle, aber ist er das? Was steckt wirklich dahinter? In … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Gedankenfutter, Kreativität | Hinterlasse einen Kommentar

Links: Zimbeln

Diese Linksammlung wurde am 23.2.2013 erweitert. ————– Mittlerweile haben sich dank meiner Recherchen eine unglaubliche Zahl an Lesezeichen, Schnipseln und Dateien angesammelt, die ich euch geordnet zur Verfügung stellen möchte. Die nachfolgende Linksammlung zum Thema Zimbeln wird hoffentlich im Laufe … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Links | Hinterlasse einen Kommentar

Von Monstern und Marionetten

Hier ein interessanter Gedanke, den ich beim Lesen des Artikels “Of monsters and puppets” von Gerald Siegmund im Buch  “William Forsythe and the practice of choreography – it starts from any point.“ (Hrsg. Steven Spier) fand. In dem Buch geht … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gedankenfutter | Hinterlasse einen Kommentar